August-Thyssen-Straße

Mintard

Industrieller und Ehrenbürger * 1842 † 1926

Durch die kommunale Neugliederung vom 1. Januar 1975 wurde das bis dahin zu Kettwig gehörende Dorf Mintard Teil der Stadt Mülheim an der Ruhr. Der Straßenname wurde übernommen. (siehe Otto-Brenner-Str.) August Thyssen schuf mit dem Thyssen-Konzern einen der größten deutschen Montan-Konzerne. Ausgangspunkt war das im Jahre 1871 in der Bürgermeisterei Styrum gegründete Bandeisenwalzwerk Thyssen u. Co. Die Stadt Mülheim an der Ruhr hat August Thyssen im Jahre 1912 die Ehrenbürgerrechte verliehen. August Thyssen, der auch der neuen Stadtverordnet, hat sich um die Errichtung zahlreicher Einrichtungen in Mülheim verdient gemacht: die Kirchen St. Engelbert und St. Mariae Rosenkranz, Stadtbad, Stadtbibliothek und andere. August Thyssen wohnte auf Schloß Landsberg oberhalb dieser Straße und verstarb dort am 04.04.1926. (4)

Historie:

  • urspr. - Mintarder Str.
  • 1922 - August-Thyssen-Str.
  • 25.09.1975 - August-Thyssen-Str./Verl.
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner