Kämpchenstraße

Mülheim

Im Urkataster von 1823 ist hier eine Lagebezeichnung Im Kamp eingetragen. (Section D / Scharpenberg) – In einer Zeitungsserie über Straßennamen wird behauptet, die Straße sei nach dem Arbeiterdichter Heinrich Kämpchen benannt. (Mülheimer Woche 05.03.1992) Der 1847 geborene Bergmann setzte sich als Lyriker in kämpferischen Versen mit den Problemen der Arbeitswelt, besonders der schweren Arbeit unter Tage auseinander. Heinrich Kämpchen war führend am Bergarbeiterstreik von 1889 beteiligt, was ihm durch die Schwarze Liste der Grubeneigner ein Berufsverbot einbrachte. Seine Gedichte sind ein bleibendes sozialgeschichtliches Zeugnis aus der Zeit der Arbeiterbewegung. Da die Kämpchenstraße bereits im Stadtplan 1885 dargestellt und im Adreßbuch 1900 genannt ist, kann der 1912 verstorbene Heinrich Kämpchen sicher nicht Namenspatron der Straße sein. (50)

Historie:

  • 1900 - Kämpchenstraße
Cookie Consent mit Real Cookie Banner