Kranbahnallee*

Dümpten

Die Kranbahnallee verbindet im Ortsteil Eppinghofen die Zinkhütten-mit der Wiesenstraße im Siemens Technopark. Die Benennung erfolgt durch die BV 1 auf Siemens-Vorschlag.

Wer die Straße von der Zinkhüttenstraße aus befährt, sieht im hinteren Drittel auf beidseitigen Stahlpfeilern stehend, eine Kranbahn die Straße überwölben. Darauf thront, heute stillgelegt, ein Kran, der 1970 von der Fa. Mohr bzw. Mohr und Federhaff hergestellt wurde. Die Firma war früher in Mannheim beheimatet und hat Krane, Schwimmbagger und Umschlagskrane produziert.

Die Kranbahn taucht in Siemens Lageplänen erstmalig am 18.02.1939 auf. Sie war 389 m lang, 25 m breit, 10,50 m hoch. Im Laufe der Jahre ist sie allerdings auf ca. 265 m Länge eingekürzt worden.1968 musste die Kranbahn, mit viel Aufwand saniert werden. 1973/1974 wurde eine Verstärkung, auf max. 180 T Traglast, vorgenommen. 2005 wurde das Material, das durch Siemens unter der Hofkranbahn gelagert wurde, verlagert. Seit 2006 wird die Kranbahn nicht mehr genutzt.
Stand: 2008

Historie:

  • 07.11.2005 - Kranbahnallee
Cookie Consent mit Real Cookie Banner