Kruppstraße

Heißen

Friedrich, Gründer der Gußstahlfabrik * 1787 † 1826

Friedrich Krupp gründete im Jahre 1811 eine Gußstahlfabrik, die die Keimzelle der Kruppwerke wurde. Bekannte Produkte der Anfangszeit sind die nahtlosen Eisenbahnreifen 1853 (Firmen-Signet) und die Kanone 1847 (Rüstungs-Industrie). Das Unternehmen entwickelte sich zu einem Konzern, dessen Schwerpunkte neben der Stahl­erzeugung (Rheinhausen 1897) im Maschinen- und Anlagenbau, der Elektronik, dem Handel liegen. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurden soziale Einrichtungen richtungsweisend, wie Krankenkasse, Pensionskasse, Werkswohnungen, Konsum und Krankenhaus.

Historie:

  • 1901 - Kruppstraße
  • 1903 - Hohenzollernstraße
  • 10.07.1914 - Kruppstraße
  • 15.06.1972 - Kruppstraße/Verl.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner