Pastor-Luhr-Platz

Saarn

Ewald, ev. Pfarrer in Saarn, Ehrenringträger, Vordenker und Wegbereiter eines versöhnten Europas * 1913 † 1997

Der in Mülheim an der Ruhr geborene Ewald Luhr war von 1945 bis 1980 Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Saarn. Sein Leben war geprägt durch seine Aktivitäten zum Wohle der Menschen seiner Gemeinde, dieser Stadt und durch seine ökumenischen Auslandskontakte darüberhinaus. Beispielhaft seien genannt: Im Austausch gegen einen Amtskollegen ging Ewald Luhr 1948 in englische Kriegsgefangenschaft, um deutschen Soldaten beizustehen. 1963 initiierte er die Gründung eines Vereins für das geistig behinderte Kind. 20 Jahre lang arbeitete Ewald Luhr im Schulausschuß der Stadt mit. Aus den Gemeindekontakten zu Kuusankoski erwuchs die Städtepartnerschaft zu der finnischen Stadt. Zahlreiche öffentliche Ehrungen vom Jobs der Bürgergesellschaft Mausefalle bis zum Bundesverdienstkreuz wurden Ewald Luhr zuteil. (siehe: Kuusankoski-Park)

Historie:

  • 30.09.1997 - Pastor-Luhr-Platz
Cookie Consent mit Real Cookie Banner