Roeschstraße

Holthausen

Dr. Ing. h. c. Carl Wilhelm RoeschStifter des Goldenen Buches der Stadt * 1858 † 1931

Carl Roesch war im Jahre 1882 in die Nachfolgefirma der C. & F. Troost Kattundruckerei und Weberei eingetreten, die er ab 1894 als C. Roesch & Co. weiterführte. (siehe: Trooststraße) Der ‚Fabrikbesitzer Carl Roesch‘ gehörte seit 1904 der neu ge-bildeten Stadtverordnetenversammlung an. Am 27.09.1912 wurde er zum unbesoldeten Beigeordneten gewählt. Die Terrain-Gesellschaft Carl Roesch G.m.b.H. hat um 1910 das Gelände auf dem Kahlenberg zur Bebauung erschlossen, wozu auch das Grundstück für das Kaiser-Wilhelm-Institut gehörte. (siehe: Max-Planck-Straße) (33, 80) – Der Sohn, Prof. Dr. Ing. Karl Roesch – * 1895 † 1988 – ein bekannter Fachmann des Gießerei- und Eisenhüttenwesens, war langjähriger Technischer Direktor der zu Thyssen gehörenden Bergischen Stahl-Industrie-AG.

Historie:

  • 01.01.1911 - Rochusstraße
Cookie Consent mit Real Cookie Banner