Schmielenweg

Saarn

Schmielen ist eine Grasgattung, die als Futtergras dient. Sumpfige Wiesen werden durch Rasen-Schmielen verbessert. Schmielen war als Lagebezeichnung schon in der Section E III/ Saarner Mark des Urkatasters von 1822 verzeichnet. Offensichtlich war die Lage durch ein be-deutendes Vorkommen von Schmielen gekennzeichnet: Beim Ausbau des später Schmielenweg genannten Weges im Jahre 1865 wurde er als „Markenweg von den Schmielen nach Steinderforst“ bezeichnet. (einschließlich des heutigen Weidmannsheil)

Historie:

  • 1909 - Schmielenweg
  • 01.01.1911 - Schmielenweg
Cookie Consent mit Real Cookie Banner