Theodor-Suhnel-Straße

Fulerum

Erbauer der 'Heimaterde' * 1886 † 1965

Nach dem Studium an der Baugewerbeschule in Holzminden und Tätigkeiten in Architekturbüro, Hochbauamt und Technischer Hochschule kam Theodor Suhnel im Jahre 1910 nach Mülheim, zuerst in städtischen Diensten. Im Jahre 1913 machte er sich als Architekt in Mülheim selbständig. Zahlreiche Bauten Suhnels prägen bis heute das Stadtbild: Wohngebäude im Bereich von-Bock-Straße (1920er Jahre), Siedlungen Steiler Weg und Heelweg, Heimaterde (1918 bis 1945), Hauptfriedhof (1915), die jetzt als Jugendmusikschule genutzte Villa (umgeb. 1916/18) u.a. (11, 80)

Historie:

  • 1924 - Neuenhaushof
  • 14.02.1980 - Theodor-Suhnel-Straße
Cookie Consent mit Real Cookie Banner