Zunftmeisterstraße

Mülheim

An der Zunftmeisterstraße steht das im Jahre 1926 errichtete Haus des Mülheimer Handwerks, in dem die Kreishandwerkerschaft als Zusammenschluß der Innungen ihren Sitz hat. Die ältesten Mülheimer Zunfturkunden, die der Schuhmacher und der Schmiede, stammen aus dem Jahre 1639. Nach Auflösung der Zünfte bei der napoleonischen Besetzung der Rheinlande gab Preußen den Handwerkern später das Recht, Innungen zu bilden, was in Mülheim ab 1883 geschah. Nach dem Ersten Weltkrieg war Max Kölges Vorsitzender des Innungsausschusses, der späteren Kreishandwerkerschaft. Auch deren Vorsitz hatte nach dem Zweiten Weltkrieg Max Kölges. (siehe: Max-Kölges-Straße) (58)

Historie:

  • 10.07.1914 - Georgstraße 1927 - Zunftmeisterstraße
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner